Celanese

Kunde / Ort
Celanese
Fakuma, Friedrichshafen

Realisierung
bluepool GmbH

Konzept und Design
bluepool GmbH

Als weltweit agierender Technologieführer produziert Celanese differenzierte Chemieprodukte und Spezialmaterialien für Konsumgüter und zahlreiche Industriezweige. Celanese ist für exzellente operative Leistungen, Nachhaltigkeit und sehr hohe Sicherheitsstandards bekannt und trägt mit führenden Technologien zur Wertschöpfung ihrer Kunden in aller Welt bei.

Die Herausforderung

Der Stand von Celanese sollte auf einer bereits gebuchten Fläche geplant werden. Durch die zuvor getätigte Übernahme von zwei Unternehmen, lag die Herausforderung vor allem auf einer sinnvollen und doch geräumigen Aufteilung der vor der Integration geplanten Standfläche. Eine größere Fläche war kurzfristig nicht zu bekommen.


Der Schwerpunkt des Briefings lag auf einer vielfältigen Begegnungsmöglichkeit für Kundengruppen unterschiedlichster Größen; architektonisch attraktiver Anspruch mit inbegriffen. Es galt auf knapp 100 qm einen offenen Stand zu konzipieren und dabei auf ein klares Branding, sowie eine multifunktionale Gestaltung zu achten. Besucher sollten über das klare Design einfachen Zugang zur Marke zu finden. Der Stand sollte einerseits die Möglichkeit einer diskreten Beratung bieten, andererseits Laufkundschaft Einblicke in das Konzept erlauben. Dabei war es von hoher Priorität den Claim "The Art of Material Selection" prominent zu platzieren. Der Präsentationsfokus der Celanese lag bei diesem Stand auf Kundendialog, Beratung und einer Positionierung als Lösungsanbieter der Kunststoffchemie.

Die Inszenierung

Der Anspruch an einen großzügigen Präsentations- und Beratungsraum bei begrenzter Fläche wurde durch einen zweistöckigen Aufbau gelöst. In der "Innovation Station" konnten Messebesucher mit speziellen Fragestellungen zu ihrer Anwendung in den Dialog mit ausgewiesenen Experten von Celanese treten.
Auf der Präsentationsfläche wurden Zylinder platziert, die auf ihrer Mantelfläche grafisch die Vielfalt der Kunststoffchemie abbildeten und mit Exponaten den Claim in sichtbare Beispiele übersetzten.

Der Besprechungsbereich im Erdgeschoss wurde mit einer Stoffbespannung umrahmt. Hier sollte eine Abtrennung zur Verkehrsfläche entstehen, in der Beschaffenheit jedoch offen genug, um Einblicke zu ermöglichen. Grafiken, als Abstraktion des Claims "The Art of Material Selection", wurden in geometrischen Grundkörpern auf transparenter Wand dargestellt. Im oberen Stock befand sich außerdem ein ausgedehnter Besprechungsbereich. Außerdem befanden sich im oberen Stock, abgehoben vom Laufbetrieb der Messe, sowohl Sitzgruppen im offenen Bereich als auch zwei unterschiedlich große Konferenzräume. Diese konnten von den Celanese Experten schon im Vorfeld der Messe für wichtige Besprechungen gebucht werden.

Fotograf/en
Fotodesign Schiemann