Digitale Zukunft: bluepool auf der EXPO 4.0 | News

Digitale Zukunft: bluepool auf der EXPO 4.0

Drei aufregende und sehr erfolgreiche Messetage sind vergangen. Vom 30. Januar bis zum 01. Februar 2020 war bluepool auf der WETEC im Rahmen der EXPO 4.0 in Stuttgart zu Gast. Dort zeigte bluepool, Lösungsanbieter für Messen und Events, wie zukünftig Messeauftritte inszeniert werden können. Zentrales Thema: Augmented Reality als Technologie für den Messestand der Zukunft.

Augmented Reality Erfahrung im QBX.0

Der Markenauftritt auf Messen muss für Besucher zu einem echten Erlebnis werden. Nur wer vor Ort alle Sinne von Interessenten anspricht, bleibt langfristig in Erinnerung und kann dadurch neue Kunden gewinnen.

Die Zeiten, in denen Unternehmen lediglich ihre Produkte auf Messen präsentierten, gehören schon längst der Vergangenheit an. Messe muss weiter gedacht werden als eine simple Produktpräsentation. Doch wie gestaltet und inszeniert man einen Messeauftritt, der einen echten Mehrwert für Unternehmen bildet?

Eine Antwort auf diese Frage lautet Augmented Reality (AR). In welcher Form diese Technologie auf einem Messestand zum Einsatz kommen kann, präsentierte die bluepool GmbH hautnah mit dem QBX.0 auf der Expo 4.0 in Stuttgart. 

Das Ziel: Zeigen, das AR gerade auf Messen und für den Markenauftritt von Unternehmen vielseitige Möglichkeiten bietet. Inszeniert wurde die Technologie mit einem interaktiven Messestand.
Mit dem Messestand QBX.0 zeigte bluepool, dass sich Virtualität und Realität nicht ausschließen, sondern zu einer Einheit verbinden. Im inneren des Würfels erlebten Besucher verschiedene Interaktionsmöglichkeiten mit Tablet und Leinwand. 

Hinter dem spielerischen, audiovisuellen Erlebnis steckt ein größeres Ziel. Durch die einzigartige Erfahrung, die der Besucher machte, wie man Marken und Produkte auf Messen inszenieren kann. Die Vorführung diente lediglich einer abstrakten Präsentation. Kundenspezifisch sind unterschiedlichste Lösungen denkbar, sodass die Bedürfnisse der jeweiligen Kunden bedient werden. Messebesucher müssen erreicht und begeistert werden. Immersive Technologien sind ein Mittel dies zu erreichen. 

Die Messebesucher können mittels AR Produkte nicht nur von außen betrachten, sondern mithilfe der visuellen Darstellung zum Beispiel tief ins Innere einer Maschine eintauchen. Systeme können in einzelne Bausteine zerlegt werden und so genau analysiert werden. Komplizierte technische Prozesse werden hautnah erlebbar gemacht. Wo man Kunden bei klassischen Präsentationen auf Messen oft nicht erreichte, holt AR die Zielgruppe ab. Mit der Erweiterung der Realität bietet sich dem Besucher ein intensiver Markenauftritt. AR lässt Marken und Produkte lebendig werden und schafft so ein ganzheitlich bleibendes Messeerlebnis.

Und das Konzept ging auf. Nicht nur, dass der Messestand der Zukunft einen großen Zulauf verzeichnete. Die Besucher ließen sich inspirieren. Das zeigte der direkte Austausch zwischen Gästen und Mitarbeitern der bluepool GmbH nach dem Erlebnis im QBX.0. In intensiven Gesprächen mit Kunden und Interessenten wurden die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten besprochen. Wie lässt sich AR für individuelle Probleme einsetzen? Ist AR überhaupt noch zeitgemäß? Welchen Mehrwert bieten digitale Inhalte auf einem Messestand? Diese und noch mehr Fragen wurden ausführlich nach dem Besuch des QBX.0 diskutiert. 

Zudem zeigt eine durchgeführte Umfrage, dass Interesse an VR/AR in Zukunft als Marketinginstrument besteht, auch wenn die Mehrheit der gefragten Besucher diese Technik aktuell noch nicht nutzt

bluepool präsentierte mit dem QBX.0 was Augmented Reality für den Messeauftritt in Zukunft leisten kann. Und wie sich die Technologie für unvergessliche Messeerlebnisse einsetzen lässt. Partnerschaftlich und persönlich steht der Lösungsanbieter für Messen und Events dabei seinen Kunden zur Seite, um neue Ansätze und Lösungen zu finden. Jetzt und in Zukunft.
 

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung

T +49 711 90214-0
info(at)bluepool.de

 

Bildquelle:
Messe Stuttgart