Die Beleuchtung eines Messestandes

Ein im Messebau oft unterschätzter Faktor ist die richtige Beleuchtung des eigenen Messestandes. Bei der Erstellung eines professionellen Lichtkonzeptes für den Messebau unterscheidet man dabei zwischen der Beleuchtung von Oberflächen, Personen, Objekten, reiner Dekorationsbeleuchtung, sowie Display- und Hintergrundbeleuchtung. Mit Hilfe von Displayleuchten können Werbebotschaften und Banner gezielt hervorgehoben werden. Effektlichter wie MovingHeads oder Fluter mit Farbfolien illuminieren den Messestand und bieten die Möglichkeit beweglicher Ausleuchtung. Rednerpulte, Produkte oder andere Ausstellungsstücke können mittels Punktbeleuchtung ausgeleuchtet werden. Dazu benötigt man sogenannte Profiler bzw. PAR-Scheinwerfer. Fluter, Stufenlinsen oder PC Scheinwerfern sorgen – am Boden oder am Messestand selbst befestigt – für eine gleichmäßige Flächenbeleuchtung.