B2B-Messestrategien | Studie

In der B2B-Kommunikation geht nichts ohne Messen

Laut einer aktuellen Studie des Bundesverbands Industrie Kommunikation (bvik) sind Messen nach wie vor unschlagbar, wenn es um Kundenorientierung geht. Rund 39 Prozent der Marketingausgaben reservierten B2B-Unternehmen im Jahr 2015 für Messen.

Das sind drei Prozent mehr, als noch im Vorjahr. Damit ist der Messeauftritt der größte Posten im Marketingbudget der Unternehmen. Mit weitem Abstand folgen die Ausgaben für Printwerbung und Produktinformationen auf Platz zwei und drei - dafür wird jedoch noch ein Drittel dessen ausgegeben, was in Messeinvestments fließt. 

Zu diesen Ergebnissen kommt der bivk in seiner aktuellen Studie, für die er Marketingverantwortliche in Industrieunternehmen befragte. Dabei fällt auf: Je kleiner das Unternehmen, desto mehr Wert wird auf persönlichen Kundenkontakt gelegt. Unternehmen mit 50 bis 200 Mitarbeitern investierten mit 41 Prozent des Marketingbudgets den höchsten Anteil in Messen, Ausstellungen und Kundenevents. 

Gerade bei derart kostenintensiven Maßnahmen wie Messen und Ausstellungen ist es essenziell, durch eine professionelle Marketingstrategie möglichst gute Erfolgsquoten zu erzielen“, so Rainer Pfeil, Vorstandsmitglied des bivk und Geschäftsführer von bluepool, denn "Entscheider in B2B-Unternehmen legen größten Wert auf persönliche Kontakte."

Foto: Jean-Luc Valentin


Im Vordergrund steht deshalb bei modernen Standkonzepten die direkte Kommunikation mit den Kunden. Große Bereiche für Gespräche lösen aufwändige und platzintensive Produktpräsentationen ab. Hier geht der Trend zu interaktiven Anwendungen. Durch Visualisierung wird Technologieführerschaft sichtbar gemacht, um den Kunden ein ganzheitliches Markenerlebnis zu ermöglichen. Apps und 3D-Anwendungen können komplexe Inhalte anschaulich vermitteln und machen Produkte für Kunden erlebbar. Sie sind deshalb zu unverzichtbaren Elementen auf dem Messestand geworden. Doch auch Produkte zum Anfassen liegen nach wie vor im Trend: „Produkte zum Anfassen und Ausprobieren haben sich für uns besonders bei der Neukundenakquise auf Messen bewährt“, sagt Janko Strauß, Head of Corporate Marketing bei Murrelektronik.

Für Sie gelesen: Quelle: Für Sie gelesen: m+a report, Januar/Februar 2016 | Rubrik m+a chancen